Herren 1: Rückrundenstart gegen bissige Rodgauer geglückt

Am ersten Spieltag der Rückrunde der 2. Bundesliga Mitte empfingen die Herren des KSC Frankfurt-Bockenheim den SKV Hainhausen. Wenngleich die Gäste nach perfektem Saisonstart und fünf Siegen in Folge zuletzt eine Negativserie von fünf Niederlagen verbuchen mussten, war man nach der Schmach aus der vergangenen Saison gewarnt.

Dass die Rodgauer nicht gewillt waren die Punkte leichtfertig abzuschenken, bekamen die Bockenheimer gleich von Beginn an zu spüren. Allen voran setzte Dominik Menke Routinier Jürgen Baum mit kraftvollem Spiel von Beginn an unter Druck. Jürgen konnte insbesondere auf den letzten Bahnen noch einmal kontern und verhinderte mit 929:946 schlimmeres. Auch Hartmut Rauch fand zu einem gewohnt guten Spiel und hielt Sebastian Keller in Schach. Lediglich auf der letzten Bahn musste Hartmut dem intensiven Spiel Tribut zollen und beendete die Runde mit 923:884 Kegel zugunsten des KSC. Einen Sahnetag erwischte Alexander Axthelm. Nach verhaltenem Start dominierte er das Spiel gegen Patrick Fischer über die gesamte Spieldistanz und sicherte mit 983:906 einen 99 Kegel Vorsprung für die Frankfurter.

Das relativ komfortable Polster für den zweiten Durchgang sollte der Spannung in der Bockenheim Arena keinen Abbruch tun. Michael Zahn tat sich gegen Maximilian Hausmann sehr schwer und musste insbesondere in die Vollen immer wieder abreißen lassen. Letztlich treten sich beide 884:954 Kegel. Auch Hans-Jürgen Walter fand nur schwerlich in sein Spiel. Nach einem Wechsel der Gäste, Patrick Himmer kam nach 50 Wurf für Marcel Schulz, wurde auch hier die Luft immer dünner. Mit 908:938 konnten die Rodgauer letztlich 30 Kegel gut machen. Im Duell zwischen Torsten Depta und Lukas Hausmann sahen sich die Gäste lange Zeit vorne und durch die parallel laufenden Duelle auf der letzten Bahn zwischenzeitlich wieder in Front. Mit einer phänomenalen Schlussbahn konterte Torsten den Angriff der Gäste allerdings noch einmal, sicherte sich mit 1014 Kegel den Tagesbestwert und den Bockenheimern damit den Sieg. Lukas spielte ebenfalls sehr gute 988 Kegel, für den Gästesieg reichte es jedoch nicht mehr. Die Rodgauer verbuchten damit die sechste Niederlage in Folge, während der KSC weiterhin mit weißer Weste zuhause aufwarten kann.

Alexander Axthelm
KSC FRANKFURT BOCKENHEIM