Herren 1: Prestigeduell in Kelsterbach

Am 19. Spieltag treffen auf der Kelsterbacher Kegelsportanlage die heimische SG und die Gäste des KSC Frankfurt Bockenheim aufeinander.

 

In diesem Duell geht es mehr um das Prestige, als um wichtige Meisterschafts-entscheidungen, da beide Mannschaften jenseits von Gut und Böse in der Tabelle stehen. Zwar haben die Frankfurter noch theoretische Chancen auf den 2. Tabellenplatz, allerdings ist das, mit Blick auf die restlichen Spielpaarungen in der Liga, recht unrealistisch, sogar wenn alle Spiele erfolgreich gestaltet werden könnten. Kelsterbach wiederum könnte mit einem Sieg bis auf zwei Punkte an die Frankfurter herankommen.

 

Die Gastgeber der SG Kelsterbach spielen eine sehr erfolgreiche Rückrunde und haben, wie ihre Gäste, bisher nur ein Spiel verloren. Zwar mussten sie sich auf den eigenen Bahnen schon dreimal geschlagen geben, allerdings geschah dies ausschließlich gegen auswärtsstarke  Mannschaften.

 

Die KSC’ler sind auswärts oft unberechenbar. Starke und schwache Spiele wechseln sich ab. Auch die Bilanz in Kelsterbach ist recht abwechslungsreich. Im letzten Jahr verspielten sie in Kelsterbach die Meisterschaft. Vieles wird also von der Tagesform der beiden Teams abhängen. Im Hinspiel setzten sich die Frankfurter auf der eigenen Bahnanlage deutlich mit 5622:5445 durch. Somit dürften die Gastgeber auf eine Revanche brennen. Personell wird jedoch Torsten Depta bei den Bockenheimern wieder zur Verfügung stehen, was für den KSC ganz wichtig ist, um konkurrenzfähig zu sein.

 

Hartmut Rauch
KSC Frankfurt Bockenheim