Triumph gegen KC 25 Viernheim

Nach den zuletzt schwachen Leistungen der Bockenheimer hatte man großen Respekt vor den Gästen aus Viernheim (Tabellenzweiter). Die Frankfurter schworen sich vor dem Heimspiel ein, um die letzten Spiele wieder gut zumachen.

Von Beginn an entwickelte sich ein stark umkämpftes Spiel auf beiden Seiten. Keine Mannschaft konnte sich entscheiden vom Gegner absetzten. Hartmut Rauch musste auf der 3. Bahn eine Verletzungspause nehmen. Nach kurzer Behandlung biss er auf die Zähne und steigerte sich. Jedoch konnte Hans-Jürgen Walther das Tempo nicht mehr mitgehen und verbaute sich ein besseres Ergebnis. Nach dem Wechsel lag man mit 5 Kegel zurück.

Nun musste es das Schlusstrio der Frankfurter richten. Fokussiert den Sieg einzufahren, begannen sie gleich furios. Aber die Viernheimer parierten jeden Angriff. So lag man nach der ersten Bahn mit 6 Kegel zurück, nach der 2. Bahn nur noch mit 1 Kegel.
Auf der 3. Bahn zeigte der Schiedsrichter die Gelbe Karte gegen Ralf Kraus (KC 25 Viernheim) wegen unerlaubtem Verlassen des Spielbereiches. Das brachte Unruhe in die Reihen von Viernheim. Unsere Spieler blieben unbeeindruckt und konnte sich nun entscheiden absetzen. 61 Kegel Vorsprung vor der letzten Bahn. Nun war der Kampfgeist der Gäste gebrochen und die Bockenheimer brachten den Sieg unter Dach und Fach.

Torsten Depta 1035 Kegel. Jens Mauthe brachte neuen Wind in die Mannschaft und zeigte eine tolle Leistung, 946 Kegel. Hans-Jürgen Walther, 943 Kegel, Michael Zahn, 904 Kegel. Hartmut Rauch (871 Kegel) und Thomas Schreiber (866 Kegel) waren nicht ganz fit.

KSC Frankfurt Bockenheim – KC 25 Viernheim   5565:5475

Ein großer Dank gilt unseren Fans und Betreuern, die unsere Kegelbahn wieder in eine “Bockenheim Arena” verwandelten.