Herren 1: Die Liga spannend halten

Die Konstellation am 16. Spieltag in der 2. Bundesliga Mitte der Männer ist besonders interessant. Die ersten sechs Mannschaften der Tabelle müssen in direkten Duellen gegeneinander antreten. In der Bockenheim-Arena ist der frischgebackene Tabellenführer vom SKC Monsheim zu Gast beim KSC Frankfurt Bockenheim.

 

Die Gäste aus der Pfalz treten, mit breiter Brust und einem etwas überraschenden Auswärtssieg in Gerolsheim im Gepäck, die Reise in die Mainmetropole an. Mit diesem Sieg haben sich die Schützlinge um Sportwart Andreas Schork eine blendende Ausgangssituation im Kampf um die Meisterschaft geschaffen. Mit einem weiteren Auswärtssieg in Bockenheim und dem Blick auf die restlichen Spiele, könnte es eine kleine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen geben.

Dies wollen die hessischen Gastgeber jedoch verhindern und Revanche für die 5587:5448 Schlappe im Hinspiel nehmen, wo die Frankfurter den durchwachsenen Tag der Pfälzer nicht ausnutzen konnten. Zudem besteht mit einem Heimsieg die Chance, ebenfalls wieder ein heißer Kandidat für die ersten beiden Plätze zu werden. Der Punkterückstand auf den Spitzenreiter resultiert immer noch aus dem schlechten Saisonauftakt. Die Frankfurter sind zu Hause nur schwer zu schlagen und auch in der letzten Saison konnten sie die Punkte in der heimischen Arena behalten. Die Kegler des SKC kamen damals überhaupt nicht mit den guten, jedoch auch anspruchsvollen, Bahnen im Frankfurter Westen zurecht.

Somit wird es wohl unter anderem auf die Tagesform und Nervenstärke ankommen, wer am Ende die Nase vorne haben wird.

 

 

Hartmut Rauch
KSC Frankfurt Bockenheim