Herren 1: Überzeugender Jahresabschluss in der Pfalz

Die Männer des KSC Frankfurt Bockenheim waren zum Auftakt der Rückrunde mit 5765:5514 beim Tabellenletzten KV Grünstadt siegreich, was gleichzeitig Jahres- und Saisonbestleistung bedeutete.

 

Nachdem in der Vorwoche das Gastspiel in der Pfalz beim TuS Gerolsheim nicht überzeugend war, wollten die Frankfurter alles daran setzen, um mit einem positiven Erlebnis in das neue Jahr zu gehen.

 

Wieder einmal wurde die Mannschaft geändert. Thomas Schreiber wurde für die ordentlichen Leistungen der letzten Wochen belohnt und durfte für Sportwart René Schrader an die Kugel. Im Spiel über sechs Bahnen komplettierte er zusammen mit Hans-Jürgen Walther und Jürgen Baum die „Senioren-Achse“ der Hessen. Grünstadt nominierte Timo Fingerle, Patrick Hartig und Phillip Pfleger.
Die KSC’ler begannen ganz stark und konnten schnell einen deutlichen Vorsprung herausspielen. Die Pfälzer, welche in der Vorwoche lange das Spiel gegen Mörfelden dominierten, konnten somit nicht die gewünschte Taktik umsetzen und gerieten sofort unter Druck.
Hans-Jürgen Walther nahm mit starken 972 Kegeln seinem Gegner Timo Fingerle (924) 48 Kegel ab, Jürgen Baum spielte auch gut und kam auf 943 Kegel. Er holte damit gegen Patrick Hartig (897) ebenfalls 46 Kegel auf die Habenseite. Thomas Schreiber begann stark, musste allerdings zum Ende hin seiner Verletzung an der Wurfhand etwas Tribut zollen und ließ das Zählwerk gegen Phillip Pfleger (874) bei 905 stehen.

Mit 127 Kegeln Vorsprung konnten die Hessen nun das Spiel souverän zu Ende spielen. Allen voran zeigte der Liga-Topspieler Torsten Depta mit 1014 Kegeln erneut eine tolle Leistung. Ralf Buch konnte mit 916 Kegeln nicht folgen. Alexander Axthelm ging grippegeschwächt ins Spiel, biss sich aber durch und konnte mit 969 Kegeln absolut überzeugen. Auch er nahm damit Fabian Buch (929) einiges ab. Einzig Hartmut Rauch musste, trotz guter 962 Kegel, seinen Gegenüber Thomas Hartig, der mit 974 Kegeln der beste Grünstädter war, etwas ziehen lassen, was allerdings der tollen Mannschaftsleistung der Frankfurter keinen Abbruch tat.

Mit 14:10 Punkten steht der KSC weiterhin in Lauerstellung auf Platz 6 der Tabelle.

Nach der Weihnachts-/Neujahrs-Pause gastiert am 16.1.2016 der Tabellenzweite
TV Haibach in der Bockenheim-Arena.

Der KSC Frankfurt Bockenheim bedankt sich für die tolle Unterstützung in diesem Jahr und wünscht all seinen Freunden und Fans besinnliche und schöne Weihnachtsfeiertage, sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr 2016.