DAMEN 1: AUCH IN HAINSTADT OHNE CHANCE

Am 8. Spieltag mussten die Damen vom KSC zu den Damen des KSC Hainstadt reisen.

Als Startpaar trafen Roswitha Kranz und Sandra Wünsch auf Karin Beez und Karin Garcia. Roswitha hatte so ihre Probleme mit den Bahnen, fällte lediglich 397 Kegel und gab somit 47 Kegel ab, denn ihre Gegnerin spielte mit 444 Kegeln eine Schnapszahl! Sandra hatte trotz Krankheit einen super Tag und erspielte 448. Ihre Gegnerin erwischte jedoch einen noch besseren Tag und spielte 479 Kegel.

Somit ging die 2. Paarung bestehend aus Christine Duhme und Marianne Kuhn mit 78 Holz Rückstand auf die Bahn, was an diesem Tag einer kleinen Vorentscheidung gleich kam. Die Gegnerinnen waren Jennifer Bürger-Doffin und Annett Schierz. Die vier Damen schenkten sich gegenseitig nicht viel. Christine und ihre Gegnerin spielten mit 411 Kegeln beide dasselbe. Marianne gab mit 412:422 Kegel 10 Kegel ab, was einen Rückstand von 88 Kegeln für das Schlusspaar Andrea Baum und Vanessa Bender bedeutete.

Ihre Gegnerinnen waren Nadine Doffin und Ingrid Grob. Vanessa spielte wieder einmal starke 461 Kegel und nahm somit ihrer Gegnerin 31 Kegel ab. Andrea ließ das Zählwerk bei 419 Kegeln stehen und musste somit 19 Kegel abgeben.

Somit verloren wir recht deutlich, können aber relativ zufrieden sein, denn alles in allem wurde ein gutes Ergebnis erzielt.

Wichtig ist jetzt, dass wieder der Schwung gefunden wird um die kleine Negativserie zu stoppen und das nächste Spiel für die KSC-Damen wieder mit einem Sieg endet.

Vanessa Bender
KSC FRANKFURT BOCKENHEIM