…und es geht schon wieder los!

Am kommenden Wochenende geht auch endlich für die Frauen und Männer des KSC Frankfurt Bockenheim der Liga-Spielbetrieb wieder los.

In der Hessenliga der Frauen starten die KSC-Ladies am Sonntag um 12:30 Uhr bei der TSG Bürgel. Die Offenbacherinnen landeten in der Vorsaison einen Platz vor den Frankfurterinnen auf Platz 4. Angeblich ist das zweite Jahr für einen Aufsteiger immer das Schwerste und somit sollte für die KSC’lerinnen das Ziel sein, den Klassenerhalt so schnell wie möglich zu sichern.

Die KSC-Männer müssen am Samstag um 12 Uhr bei Ihrem ersten Spiel am 2. Spieltag der 2. Bundesliga Mitte in Hainhausen gleich bei einem der Meisterschaftsanwärter antreten. Die heimstarke SG war zum Auftakt gegen RW Nauheim erfolgreich. Sicherlich reisen die Bockenheimer Kegler als Außenseiter zum letztjährigen Drittplatzierten, aber der KSC gehört zu den Mannschaften, die auch auswärts starke Ergebnisse spielen können. Im Ligabetrieb will man einen Fehlstart, wie in der letzten Saison, vermeiden und im gesicherten Mittelfeld landen.

Nach der letztjährigen Vizemeisterschaft in der Bezirksliga will die 2. Männermannschaft des KSC wieder eine ordentliche Saison spielen. Der Erfolg hängt jedoch von der verfügbaren Personaldecke ab. Zum Auftakt geht es am Sonntag um 9:30 Uhr zum KC Rebellen Mörfelden gerade gegen die Mannschaft, die mit einem Sieg beim KSC am vorletzten Spieltag der letzten Saison die Meisterschaft verhindert hatte. Somit ist die Motivation groß, sich dafür zu revanchieren.

Als Meister der B-Liga und Aufsteiger in die A-Liga hat die 3. Männermannschaft gleich einen harten Brocken zum Auftakt vorgesetzt bekommen. Die SG Kelsterbach 3, letztjähriger Meister, wartet am Samstag um 11 Uhr auf den Klassenneuling. Auch wenn die Aufgabe gewiss hätte leichter sein können, sind solche auf dem Papier klaren Angelegenheiten gerade zum Saisonbeginn dazu geeignet, auch überraschend ausgehen. Ziel kann allerdings nur der Klassenerhalt sein, alles andere wäre vermessen.

Nachdem die Mix A-Liga nicht mehr besteht, muss der KSC am Sonntag um 11 Uhr in der Mix C-Liga zum VfR Wiesbaden 3 reisen. Auf der anspruchsvollen Kegelbahnanlage in der Landeshauptstadt sollten aber Punkte möglich sein um auch in dieser neuen Klasse einen Platz im oberen Drittel belegen zu können.

Allen Spielerinnen und Spielern GUT HOLZ!

Hartmut Rauch
KSC FRANKFURT BOCKENHEIM